Jahresrückblick

Im Großen und Ganzen war es ein gutes Jahr. Drei Bestzeiten, viele Siege, viel Spaß... aber leider auch eine Verletzung, die die Hauptsaison trübte.

 

2:26h / 2:28h / 2:30h / 2:44h – meine Marathonzeiten 2010.

Die 2:26h (erste Bestzeit) an meinem Geburtstag gleich zu Beginn des Jahres waren sicherlich DAS Highlight 2010. Ich werde diesen Geburtstag in Dubai so schnell nicht vergessen.

In Düsseldorf wurde ich mit meiner zweitschnellsten Marathonzeit 5.

Berlin war okay, bei Dauerregen 2:30h. Und dann war da noch mein erster Marathonsieg beim Röntgenlauf in Remscheid – die Zeit ist aufgrund des Streckenprofils nicht mit den anderen vergleichbar.

 

März 2010 – die Bestzeiten fallen

Erst in Monaco, dann in Berlin. Es ist der Halbmarathon-Monat. In Monaco (1:08:51) gewann ich sogar, auch ein Highlight. Eine Woche später in Berlin war ich dann noch einmal schneller: 1:08:15.

Und der nächste Halbmarathon war auch nicht schlecht: 1:08:38 in Bad Liebenzell bei den Deutschen Meisterschaften.

 

Mai 2010 – Saisonbestleistung über 10 Km...

...in Rostock. 31:40 Min... nicht das, was ich erwartet hattet.

 

Juni 2010 – Fußball-WM...

...und Brüder-Grimm-Lauf. Ich siege wie die deutsche Nationalelf gegen Australien. Deutlich :)

 

Juli/August 2010 - Gipfelsturm

Zwei Berge werden bestiegen: die Zugspitze und das Schilthorn (CH). Eine Verletzungspause setzt mich für ein paar Wochen außer Gefecht.

 

Oktober/November 2010 - Herbstgold

Der goldene Oktober: Siege bei allen Einzelwettkämpfen! Harzgebirgslauf, Lübecker HM, Röntgenlauf... und im November in der Staffel und im Einzel: Berliner Staffel-Marathon, Ratzeburger Adventslauf

 

 

Monaco
Monaco

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0